„360 Grad Band“ hat ihren ersten großen Auftritt und begeistert das Publikum

360 Grad Band

Am Samstag waren wir, Lichttechnik Roth, wieder auf einer ganz besonderen Veranstaltung vertreten. Die neu gegründete „360 Grad“ Band  hatte ihren ersten großen Auftritt in der Sterbfritzer Mehrzweckhalle. Die Veranstaltung war gut besucht und das Publikum war begeistert.

Lichttechnik Roth übernimmt die Betreuung der Lichttechnik

In Kooperation mit weiteren Unternehmen wurde ein Full-Service-Angebot für die Band ermöglicht. Dabei wurde die komplette Licht-, Ton- und Bühnentechnik von uns geliefert und betreut. Ebenso wurde das Lichtdesign von Maximilian Roth übernommen.

Lichtdesign von Lichttechnik Roth
Bühne und Lichtdesign

Welche Technik wurde verwendet?

Ein kleiner Auszug aus der gelieferten Lichttechnik:

  • 6x  GLP Ypoc 250 Pro (Moving Heads)
  • 8x  LED Scheinwerfer mit jeweils 7x3W
  • 2x  ACL-Sätze
  • 1x  1500W Stroboskop
  • 2x  2-fach Blinder
  • 2x  2kW Stufenlinsen
  • 4x  Traversenlifte
  • 18m Traverse

Wie lief der Auf- und Abbau ab?

Der Transport des gesamten Materials wurde mit einem Transporter und zwei Anhängern bewältigt. Nachdem alle Cases mit Technik aus dem Anhänger und danach in die Halle geladen wurde, konnte der Aufbau beginnen. Insgesamt waren fünf Leute beschäftigt, wodurch ein schneller Aufbau gewährleistet war. Nach circa 2,5 Stunden stand die komplette Bühne und die Band konnte die Instrumente aufbauen. Nachdem der Tontechniker den Soundcheck beendete, konnte sich die „360 Grad Band“ auf ihren Auftritt vorbereiten.
Der Abbau war nach circa 2 Stunden erledigt und das komplette Material wurde für die Heimfahrt in die Hänger verstaut.

Aufbau der Bühne
Aufbau der Bühne

Worüber wurde die Ton- und Lichttechnik gesteuert?

Die Lichttechnik wurde über ein Pult gesteuert, welches schon ziemlich lange im Showgeschäft ist und sich dadurch im Road-Alltag bewährt hat: die Licon 1X von JB Lighting. Sie zeichnet sich durch schnelle Programmierung und direkten Eingriff in die Live-Show aus.
Die Tontechnik wurde über ein neues W-LAN-fähiges Pult gesteuert: das Midas M32 in der Rack-Variante. Da dieses Pult direkt als Stagebox auf der Bühne genutzt wird, wurde es über einen W-LAN-Router mit einem iPad Pro, einem Midi-Controller und einem Laptop verbunden, sodass eine gewisse Sicherheit entsteht. Falls ein Ausfall eines der Geräte eintritt, kann man auf zwei andere Geräte ausweichen, wodurch eine volle Kontrolle trotz alledem noch vorhanden ist.

Fazit

Im Großen und Ganzen war der Abend ein voller Erfolg, sowohl für die neue „360 Grad Band“, als auch für Lichttechnik Roth und die weiteren Technik-Dienstleister. Die komplette Technik funktionierte ohne Ausfälle, die Lichttechnik setzte passend zur Musik Akzente und transportierte dadurch Emotionen. Das neue Ton-Mischpult wurde ohne Schwierigkeiten bei dem ersten großen Live-Einsatz getestet, wodurch schon jetzt bestätigt wurde, dass es bei den folgenden Veranstaltungen weiterhin zum Einsatz kommt. Der Klang war sehr gut und die W-LAN-Verbindung sehr stabil.
Wir freuen uns auf die nächsten Auftritte mit der „360 Grad Band“ und bedanken uns beim kompletten Team für den reibungslosen Ablauf!

Bis dahin: stay tuned!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.